Wilsberg hat 30-jähriges Abi-Jubiläum. Obwohl er derlei Festivitäten hasst, nimmt er teil. Zumal das Treffen mit einem kostenlosen Wochenende in einem neu eröffneten Hotel im Münsterland verbunden ist. Doch kaum dort angekommen, ist auch schon der erste Ex-Klassenkamerad tot. Wilsberg ermittelt inkognito ...

Regisseur Reinhard Münster ("Alles auf Anfang", "Doppelter Einsatz - Ganz normale Mörder") inszenierte nach dem Drehbuch von Stefan Rogall ("Copacabana", "Alter vor Schönheit") den bislang pfiffigsten Fall der beliebten Reihe. Seit 1997 ermittelt Lansink nun schon in und um Münster, doch nicht immer konnten die Fälle überzeugen. Mal hakte es an der Story, dann wieder kamen die Fälle zu unglaubwürdig und langatmig daher. Hier allerdings sorgen viele witzige Details für beste Unterhaltung.

Foto: ZDF/Thomas Kost