Abschied von Agnes

KINOSTART: 12.01.1995 • Tragikomödie • Deutschland (1994) • 100 MINUTEN
Lesermeinung
Originaltitel
Abschied von Agnes
Produktionsdatum
1994
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
100 Minuten
1993, im Osten Berlins: In der Stille seiner Hinterhofwohnung gibt sich Heiner, Mitte fünfzig, Wissenschaftler im Vorruhestand, ganz seiner gespenstisch ritualisierten Trauer um seine Frau hin. Erst als ein junger, von der Presse verfolgter Stasi-Major bei ihm Zuflucht sucht, kommt Bewegung in Heiners Leben. Zunächst gewährt er dem Fremden nur aus Mitleid Quartier. Doch nach und nach bricht der Stasi-Mann gnadenlos in seinen Alltag und in sorgsam gehütete Erinnerungen ein. Woher hat dieser Fremde all seine intimen Informationen, die Heiner doch eigentlich nur Agnes, seiner über alles geliebten Frau anvertraut hatte?

Der Schauspieler und Regisseur Michael Gwisdek wurde vor allem durch Filme von Hark Bohm, Bernhard Wicki und Roland Gräf bekannt. Auf der Berlinale 1998 sorgte seine dritte Regiearbeit "Das Mambospiel" (1997) für Aufsehen und Kontroversen. "Abschied von Agnes" war sein zweiter Spielfilm - er zeichnete gleichzeitig für Regie, Buch und die Hauptrolle verantwortlich.

Darsteller

Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung
Robert Gwisdek
Lesermeinung
Macht auch im Kölner Tatort "Die Wacht am Rhein" eine gute Figur: Sylvester Groth.
Sylvester Groth
Lesermeinung

Neu im kino

The Kill Room
Thriller • 2023
prisma-Redaktion
Dream Scenario
Komödie • 2023
Ghostbusters: Frozen Empire
Fantasykomödie • 2024
Die Herrlichkeit des Lebens
Drama • 2024
Miller's Girl
Erotikthriller • 2024
prisma-Redaktion
Kung Fu Panda 4
Animationsfilm • 2024
prisma-Redaktion
Maria Montessori
Drama • 2024
prisma-Redaktion
Wunderland – Vom Kindheitstraum zum Welterfolg
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Drive-Away Dolls
Krimi • 2024
prisma-Redaktion
The Zone of Interest
Drama • 2023
Wir waren Kumpel
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Welchen Weg soll er beschreiten? Paul Atreides (Timothée Chalamet), der Protagonist in "Dune: Part Two", wird abermals von Zweifeln befallen.
Dune: Part Two
Science-Fiction • 2024
prisma-Redaktion
Lisa Frankenstein
Liebesfilm • 2024
Good Boy
Horrorfilm • 2022
Spuk unterm Riesenrad
Abenteuerfilm • 2024
Madame Web
Actionfilm • 2024
prisma-Redaktion
Bob Marley: One Love
Musik • 2024
prisma-Redaktion
Geliebte Köchin
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
All of Us Strangers
Liebesdrama • 2023
prisma-Redaktion
Die Farbe Lila
Drama • 2023
prisma-Redaktion
A Great Place to Call Home
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Argylle
Komödie • 2024
prisma-Redaktion
Eine Million Minuten
Drama • 2024
Home Sweet Home – Wo das Böse wohnt
Horror • 2024
Weihnachten kann kommen! Oder etwa nicht? Angus Tully (Dominic Sessa, links), Paul Hunham (Paul Giamatti, Mitte) und Mary Lamb (Da'Vine Joy Randolph) müssen sich zusammenraufen.
The Holdovers
Komödie • 2023
Das Erwachen der Jägerin
Drama • 2023
Wo die Lüge hinfällt
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Poor Things
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Baby to go
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
15 Jahre
Drama • 2024
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS