Ich bin der fesche Koboldkönig! David Bowie

Die Reise ins Labyrinth

KINOSTART: 27.06.1986 • Fantasy • Großbritannien (1986) • 101 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Labyrinth
Produktionsdatum
1986
Produktionsland
Großbritannien
Budget
25.000.000 USD
Einspielergebnis
12.729.917 USD
Laufzeit
101 Minuten
Regie
Kamera
Schnitt
Die 15-jährige Sarah fühlt sich einsam und unverstanden, seit ihr Vater wieder geheiratet hat. Und es nervt sie, immer wieder den Babysitter für ihren Halbbruder Toby spielen zu müssen. Als Toby eines Abends gar nicht mehr aufhören will zu weinen, wünscht sich Sarah, der König der Kobolde möge ihn holen, damit sie endlich Ruhe findet und ihren Träumen nachgehen kann. Kaum hat sie den Wunsch ausgesprochen, bereut sie ihn auch schon wieder. Aber Toby ist verschwunden, und Jareth, der König der Kobolde, steht vor ihr. Er gibt Sarah 13 Stunden Zeit, um Toby zu befreien, den er auf seinem Schloss inmitten eines riesigen Labyrinths versteckt hält. Sarah setzt alles daran, ihren Bruder wieder zu befreien. Doch sie gerät in eine mysteriöse Welt voller seltsamer Gestalten......

"Muppets"-Erfinder Jim Henson schuf ein prächtig ausgestattetes, romantisches Fantasy-Märchen, das auf einer tieferen Ebene auch den Wendepunkt eines Kindes zum Erwachsenwerden beschreibt. Besonders gut ist Pop-Star David Bowie in der Rolle des Koboldkönigs und die ideenreich kreierten, witzigen Figuren.

Darsteller
Frank Oz
Lesermeinung
Jim Henson
Lesermeinung
Schauspieler Warwick Davis.
Warwick Davis
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS