Das Kind im Manne: Aus dem 14-jährigen Billy wird Superheld Shazam (Zachary Levi).
Superheld "Shazam" hat seinen ersten großen Kino-Auftritt - und besteht ihn mit Bravour.

Shazam!

KINOSTART: 04.04.2019 • Fantasy • USA (2019) • 132 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Shazam!
Produktionsdatum
2019
Produktionsland
USA
Budget
80.000.000 USD
Einspielergebnis
360.276.903 USD
Laufzeit
132 Minuten

Filmkritik

Ein kindlicher Held
Von Peter Osteried

Während Brie Larson als Captain Marvel seit ein paar Wochen im Kino die Welt rettet, muss der 14-jährige Billy erst noch zum Superhelden werden. Captain Marvel darf er sich dann allerdings nicht nennen ...

Die Welt der Superheldenfilme ist für Außenstehende bisweilen schwer zu durchschauen. Ein wirklich komplizierter Fall ist allerdings Captain Marvel – denn die Figur gibt es gleich zweimal. Da ist einmal die weibliche Superheldin aus dem Hause Marvel, die Brie Larson derzeit äußerst erfolgreich in den Kinos spielt. Und dann ist da noch die Ende der 30er-Jahre erfundene Figur aus der Comicschmiede DC. Letztere darf nach einem Rechtsstreit in den 70-ern allerdings nicht mehr als Captain Marvel beworben werden – und tritt seitdem zumeist unter ihrem Zweitnamen "Shazam!" auf. Im ersten Kinoabtenteuer des Superhelden mit dem roten Anzug ist das nicht anders.

Eben jener Shazam ist zunächst nur ein 14-jähriger Junge namens Billy Batson, den im Film Kinderdarsteller Asher Angel spielt. Billy wächst bei einer Pflegefamilie auf, büxt aber immer wieder aus, weil er eigentlich noch immer auf der Suche nach seiner Mutter ist, die er seit zehn Jahren nicht mehr gesehen hat. Auch in einer Wohngruppe für Jugendliche, in die man ihn nach einem weiteren Mal Davonlaufen verfrachtet, hält er es nicht lange aus. Billys Leben ändert sich allerdins schlagartig, als ihm ein alter Magier die Macht überträgt, sich in einen Superhelden zu verwandeln. Spricht Billy das Zauberwort "Shazam!", ist er kein pubertierender Junge mehr, sondern ein erwachsener Muskelprotz (gespielt von Zachary Levi).

Die irre Heldentour des Billy Batson

Was so einen Superhelden ausmacht, versucht Billy zunächst zusammen mit seinem Mitbewohner Freddy (Jack Dylan Grazer) herauszufinden. Der ist nämlich Experte auf dem Gebiet der kostümierten Helden. Die beiden testen Billys Kräfte und stellen Videos davon online, Shazam lädt Handys mit Blitzen aus seinen Fingern auf, sie schnorren Geld, haben Spaß und gehen in den Stripclub. Mit dem Spaß und den Flausen, die das Superheldendasein so mit sich bringt, ist es allerdings bald vorbei. Denn der fiese Dr. Sivana (Mark Strong) tritt auf den Plan, und der vereint nicht nur die magischen Kräfte der Sieben Todsünden in sich, sondern schmiedet auch teuflische Pläne: Er will Billy seine Kräfte nehmen und sich die Menschheit untertan machen.

Auch wenn Dr. Sivana die ganze Welt erobern will: Es ist eigentlich eine kleine Geschichte, die "Shazam!" erzählt. Wichtiger als der Kampf des Superhelden gegen den Superschurken ist die Heldenreise des jungen Billy Batson. Denn der ist anfangs alles andere als ein Held – und erinnert damit an Peter Parker alias Spider-Man, der erst durch den Tod seines Onkels Ben lernte, was Verantwortung bedeutet. Billy Batson erwartet zwar kein derart tragisches Schicksal, aber auch er muss erfahren, was es heißt, erwachsen zu werden.

Fortsetzung? Ja bitte!

Das alles ist locker-leicht und sehr warmherzig erzählt. "Shazam!" besitzt reichlich Humor, der niemals gezwungen wirkt, sondern sich immer aus der Situation heraus ergibt. Wo Jungschauspieler Asher Angel eher die ernsthaften Momente der Figur mit den zwei Körpern abdecken muss, läuft Zachary Levi in der Rolle des erwachsenen Shazam zur Höchstform auf. Das Kind im Manne nimmt man ihm jederzeit ab. Sehr schön ist dabei auch der Kontrast zum stoisch-strengen Mark Frost als Dr. Sivana, der hier nach seiner lahmen Rolle des Sinestro im noch lahmeren DC-Film "Green Lantern" deutlich mehr zu tun hat – und das auch sichtlich genießt.

"Shazam!" ist kein Film, der viele Überraschungen bietet. Offenbar wollten die Macher im ersten Kinoabenteuer des Helden auf Nummer sicher gehen. Im Finale aber nimmt der Film dann doch noch eine Wendung, als plötzlich ein zweiter Superheld auftaucht. Wer den Film bis zum Abspann anschaut, wird dann auch noch mit einem kleinen Extra belohnt: einer Szene, die man als Vorbereitung eines Sequels ansehen kann. Und eine Fortsetzung würde man diesem Helden durchaus wünschen.

Quelle: teleschau – der Mediendienst

Darsteller
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Steht seit dem siebten Lebensjahr vor der Kamera: Seth Green.
Seth Green
Lesermeinung
Weitere Darsteller
Zachary Levi Asher Angel Zachary Levi Asher Angel Jack Dylan Grazer Djimon Hounsou Grace Fulton Faithe Herman Ian Chen Jovan Armand Cooper Andrews Marta Milans Adam Brody Michelle Borth Meagan Good Ross Butler D.J. Cotrona David J. MacNeil Carson MacCormac Natalia Safran Lou Lou Safran Ava Preston Caroline Palmer Andi Osho Ethan Pugiotto David Kohlsmith Manuel Rodriguez-Saenz Ali Badshah Simon Northwood Lovina Yavari Jim Pagiamtzis Emily Nixon Raul Torres Jhaleil Swaby Jackson Reid Bryce Arden Poe Tosh Robertson Pearl Ho Cassandra Ebner Stephanie Hawkins Angelica Lisk-Hann Jesse Bond Harper Gunn Evan Marsh Kerri Kamara Leon Oliveira Martins Nilce Moretto Ethan Pugiotto John Glover Landon Doak Wayne Ward Paul Braunstein Nadine Roden Emily Nixon Lotta Losten Andi Osho Natalia Safran David J. MacNeil Lou Lou Safran Ava Preston Manuel Rodriguez-Saenz Ali Badshah Simon Northwood Rachel Boyd Jim Pagiamtzis Bryce Arden Poe Cassandra Ebner David F. Sandberg Ryan Handley Pamela Matthews Allison Brennan Lisa Truong Bill R. Dean Steve Blum Darin De Paul Fred Tatasciore David Choi Allen Keng Djimon Hounsou Jovan Armand Ethan Pugiotto John Glover Paul Braunstein Nadine Roden Michael Xavier Keisha T. Fraser Joseph Pierre Misha Rasaiah Luke Gallo Craig Henry Shawn Stewart Kerri Kamara Adam Rodness Cliff Saunders Ken Mohabir Paloma Nuñez Ilan O'Driscoll Bryce Arden Poe Tosh Robertson Jeff Sanca Nneka Elliott Aria Anthony Brian Kaulback Chemika Bennett-Heath Deborah Tennant Martin Roach Damir Andrei Steve Newburn Neil Morrill Stephen Alexander Pearl Ho Anthony Gritsyuk Matthew Binkley Violetta Pioro Hazel Gorin Steve Blum Darin De Paul Fred Tatasciore David F. Sandberg

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS