Das Kind im Manne: Aus dem 14-jährigen Billy wird Superheld Shazam (Zachary Levi).
Superheld "Shazam" hat seinen ersten großen Kino-Auftritt - und besteht ihn mit Bravour.

Shazam!

KINOSTART: 04.04.2019 • Fantasy • USA (2019) • 132 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Shazam!
Produktionsdatum
2019
Produktionsland
USA
Budget
80.000.000 USD
Einspielergebnis
360.276.903 USD
Laufzeit
132 Minuten

Filmkritik

Ein kindlicher Held
Von Peter Osteried

Während Brie Larson als Captain Marvel seit ein paar Wochen im Kino die Welt rettet, muss der 14-jährige Billy erst noch zum Superhelden werden. Captain Marvel darf er sich dann allerdings nicht nennen ...

Die Welt der Superheldenfilme ist für Außenstehende bisweilen schwer zu durchschauen. Ein wirklich komplizierter Fall ist allerdings Captain Marvel – denn die Figur gibt es gleich zweimal. Da ist einmal die weibliche Superheldin aus dem Hause Marvel, die Brie Larson derzeit äußerst erfolgreich in den Kinos spielt. Und dann ist da noch die Ende der 30er-Jahre erfundene Figur aus der Comicschmiede DC. Letztere darf nach einem Rechtsstreit in den 70-ern allerdings nicht mehr als Captain Marvel beworben werden – und tritt seitdem zumeist unter ihrem Zweitnamen "Shazam!" auf. Im ersten Kinoabtenteuer des Superhelden mit dem roten Anzug ist das nicht anders.

Eben jener Shazam ist zunächst nur ein 14-jähriger Junge namens Billy Batson, den im Film Kinderdarsteller Asher Angel spielt. Billy wächst bei einer Pflegefamilie auf, büxt aber immer wieder aus, weil er eigentlich noch immer auf der Suche nach seiner Mutter ist, die er seit zehn Jahren nicht mehr gesehen hat. Auch in einer Wohngruppe für Jugendliche, in die man ihn nach einem weiteren Mal Davonlaufen verfrachtet, hält er es nicht lange aus. Billys Leben ändert sich allerdins schlagartig, als ihm ein alter Magier die Macht überträgt, sich in einen Superhelden zu verwandeln. Spricht Billy das Zauberwort "Shazam!", ist er kein pubertierender Junge mehr, sondern ein erwachsener Muskelprotz (gespielt von Zachary Levi).

Die irre Heldentour des Billy Batson

Was so einen Superhelden ausmacht, versucht Billy zunächst zusammen mit seinem Mitbewohner Freddy (Jack Dylan Grazer) herauszufinden. Der ist nämlich Experte auf dem Gebiet der kostümierten Helden. Die beiden testen Billys Kräfte und stellen Videos davon online, Shazam lädt Handys mit Blitzen aus seinen Fingern auf, sie schnorren Geld, haben Spaß und gehen in den Stripclub. Mit dem Spaß und den Flausen, die das Superheldendasein so mit sich bringt, ist es allerdings bald vorbei. Denn der fiese Dr. Sivana (Mark Strong) tritt auf den Plan, und der vereint nicht nur die magischen Kräfte der Sieben Todsünden in sich, sondern schmiedet auch teuflische Pläne: Er will Billy seine Kräfte nehmen und sich die Menschheit untertan machen.

Auch wenn Dr. Sivana die ganze Welt erobern will: Es ist eigentlich eine kleine Geschichte, die "Shazam!" erzählt. Wichtiger als der Kampf des Superhelden gegen den Superschurken ist die Heldenreise des jungen Billy Batson. Denn der ist anfangs alles andere als ein Held – und erinnert damit an Peter Parker alias Spider-Man, der erst durch den Tod seines Onkels Ben lernte, was Verantwortung bedeutet. Billy Batson erwartet zwar kein derart tragisches Schicksal, aber auch er muss erfahren, was es heißt, erwachsen zu werden.

Fortsetzung? Ja bitte!

Das alles ist locker-leicht und sehr warmherzig erzählt. "Shazam!" besitzt reichlich Humor, der niemals gezwungen wirkt, sondern sich immer aus der Situation heraus ergibt. Wo Jungschauspieler Asher Angel eher die ernsthaften Momente der Figur mit den zwei Körpern abdecken muss, läuft Zachary Levi in der Rolle des erwachsenen Shazam zur Höchstform auf. Das Kind im Manne nimmt man ihm jederzeit ab. Sehr schön ist dabei auch der Kontrast zum stoisch-strengen Mark Frost als Dr. Sivana, der hier nach seiner lahmen Rolle des Sinestro im noch lahmeren DC-Film "Green Lantern" deutlich mehr zu tun hat – und das auch sichtlich genießt.

"Shazam!" ist kein Film, der viele Überraschungen bietet. Offenbar wollten die Macher im ersten Kinoabenteuer des Helden auf Nummer sicher gehen. Im Finale aber nimmt der Film dann doch noch eine Wendung, als plötzlich ein zweiter Superheld auftaucht. Wer den Film bis zum Abspann anschaut, wird dann auch noch mit einem kleinen Extra belohnt: einer Szene, die man als Vorbereitung eines Sequels ansehen kann. Und eine Fortsetzung würde man diesem Helden durchaus wünschen.

Quelle: teleschau – der Mediendienst

Darsteller
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Steht seit dem siebten Lebensjahr vor der Kamera: Seth Green.
Seth Green
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

"Dune" ist bereits die zweite Verfilmung des legendären Science-Fiction-Romans.
Dune
Science-Fiction • 2021
prisma-Redaktion
Mit Shang-Chi steht erstmals ein asiatischer Superheld im Zentrum eines Marvel-Abenteuers.
Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings
Action • 2021
prisma-Redaktion
In vier Episoden erzählt "Doch das Böse gibt es nicht" von der Todesstrafe im Iran.
Doch das Böse gibt es nicht
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Drama trifft Thriller trifft Groteske: "Promising Young Woman" mischt verschiedene Genres zu einem grandiosen Film.
Promising Young Woman
Thriller • 2020
prisma-Redaktion
Für die Fußball-Dokumentation "Nachspiel" begleiteten die Filmemacher Christoph Hübner und Gabriele Voss ihre Protagonisten mehr als 20 Jahre lang.
Nachspiel
Dokumentarfilm • 2019
prisma-Redaktion
"Kaiserschmarrndrama" ist die siebte Verfilmung eines Rita-Falk-Krimis rund um den Niederkaltenkirchener Ermittler Eberhofer.
Kaiserschmarrndrama
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
Vom flanierenden Werbetexter zum Verliebten und in den Abgrund: Tom Schilling spielt Erich Kästners Romanfigur Fabian aus dem Jahre 1931. Der ungewöhnliche Historienfilm lief im Wettbewerb der Berlinale und wurde von der Kritik gefeiert.
Fabian oder der Gang vor die Hunde
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Auf ein Neues! Die Antiheldentruppe Suicide Squad bekommt nach dem verunglückten ersten Leinwandauftritt von 2016 eine Frischzellenkur verpasst.
The Suicide Squad
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Jungle Cruise" ist ein Film für viele Geschmäcker: Neben Action und Spannung bietet der Streifen von Jaume Collet-Serra auch jede Menge Witz und eine wohldosierte Portion Romantik.
Jungle Cruise
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Irgendwo steht immer ein Auto rum, das gefahren werden will: "Fast & Furious 9" macht einen Trip rund um die Welt und wagt sich sogar ins All.
Fast & Furious 9
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Minari - Wo wir Wurzeln schlagen" wurde für sechs Oscars nominiert und gewann den Preis für die beste Nebendarstellerin.
Minari
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Wie ein ehrgeiziger Unternehmer auf der Suche nach größeren beruflichen Erfolgen den Zusammenhalt seiner Familie riskiert, beleuchtet Sean Durkins Drama "The Nest - Alles zu haben ist nie genug".
The Nest - Alles zu haben ist nie genug
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Erst im Kino, einen Tag später schon bei Disney+: "Black Widow" ist zurück.
Black Widow
Action • 2020
prisma-Redaktion
"Nomadland" gewann im Frühjahr drei Oscars - als bester Film, für die beste Regie sowie für die beste Hauptdarstellerin.
Nomadland
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Godzilla und King Kong haben sich im vierten Teil der MonsterVerse-Reihe keine Nettigkeiten zu sagen.
Godzilla vs. Kong
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Stowaway - Blinder Passagier" erzählt von einer möglicherweise bahnbrechenden Marsmission, auf der es kurz nach dem Start zu einem dramatischen Zwischenfall kommt.
Stowaway - Blinder Passagier
Science-Fiction • 2021
prisma-Redaktion
"Cats & Dogs 3 - Pfoten vereint!" setzt die Reihe, die vor 20 Jahren ihren Anfang nahm, fort.
Cats & Dogs 3 - Pfoten vereint!
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
Trotz hochkarätiger Besetzung erreicht "A Quiet Place 2" nie die Intensität des viel gelobten Vorgängers von 2018.
A Quiet Place 2
Thriller • 2019
prisma-Redaktion
"Wonder Woman 1984" war zunächst nur bei Sky zu sehen und kommt nun auch in die Kinos.
Wonder Woman 1984
Action • 2020
prisma-Redaktion
In "Mortal Kombat" geht es äußerst brutal zur Sache.
Mortal Kombat
Action • 2021
prisma-Redaktion
In der Neuverfilmung von "Hexen hexen" verbreitet Anne Hathaway als Oberhexe Angst und Schrecken.
Hexen hexen
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
"Und morgen die ganze Welt" erzählt von einer jungen Studentin, die sich der Antifa anschließt.
Und morgen die ganze Welt
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Nina Hoss kümmert sich als "Schwesterlein" um ihren todkranken Filmbruder Lars Eidinger - kann aber weder den Krebs noch die Klischees besiegen.
Schwesterlein
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Der Held der Kinderzimmer erobert die große Leinwand: "Yakari - Der Kinofilm".
Yakari - Der Kinofilm
Animationsfilm • 2020
prisma-Redaktion
Was einst im Wald rund um das Provinznest Stainbach geschah, raubt einer Mutter und ihrer Tochter noch Jahrzehnte später den Schlaf.
Schlaf
Drama • 2020
prisma-Redaktion
"Blumhouse's Der Hexenclub" ist die Fortsetzung von "Der Hexenclub" aus dem Jahr 1996.
Blumhouse's Der Hexenclub
Horror • 2020
"Greenland" ist ein spannender Katastrophenfilm, in dem nicht nur ein Komet, sondern auch die Menschen zur Gefahr werden.
Greenland
Thriller • 2020
prisma-Redaktion
"Kajillionaire" ist der dritte Spielfilm der US-Künstlerin Miranda July.
Kajillionaire
Drama • 2020
Moritz Bleibtreus Regiedebüt "Cortex" kommt ambitioniert daher. Der bewusst verwirrende, anspruchsvolle Psychothriller lässt die Grenzen zwischen Traum und Wirklichkeit und das Leben zweier Männer verschmelzen.
Cortex
Thriller • 2020
prisma-Redaktion
"Ema" ist ein bildgewaltiger Film mit Tiefgang.
Ema
Drama • 2019
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS