Ist das Leben nicht schön? Madonna als 
Herumtreiberin Susan
Ist das Leben nicht schön? Madonna als 
Herumtreiberin Susan

Susan ... verzweifelt gesucht

KINOSTART: 01.01.1970 • Tragikomödie • USA (1984)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Produktionsdatum
1984
Produktionsland
USA

Die hübsche Herumtreiberin Susan (Madonna, Foto) genießt ihr Leben unbekümmert und in vollen Zügen. So unbekümmert, dass ihr Freund Jim per Zeitungsanzeige - Susan...verzweifelt gesucht! - den Kontakt zu ihr herstellen muss. Die gelangweilte Roberta, deren Mann ganz im Verkauf von Badewannen aufgeht, ist von der Anzeige sofort stark beeindruckt. Nur zu gern würde sie angesichts soviel Liebe mit Susan tauschen. Bei einem Sturz verliert Roberta vorübergehend das Gedächtnis und hält sich plötzlich für Susan. So gerät sie an Jims Freund Dez, der ihr entschieden besser gefällt als ihr langweiliger Gary. Leider hält auch ein Killer die junge Frau für Susan, auf die er angesetzt ist, um ihr ein Paar wertvolle Ohrringe abzujagen. Er macht fortan Jagd auf Roberta, während deren Mann Gary es mit der richtigen Susan zu tun bekommt ...

Der zweite Film von Susan Seidelman, die mit ihrer Low-Budget-Produktion "New York City Girl" international sehr erfolgreich war, zeigt Pop-Diva Madonna in einer ihrer besten Filmrollen. Seidelman und ihre Autorin Leora Barish haben die amüsante Geschichte mit persiflierenden Krimi-Elementen angereichert. Rosanna Arquette offenbart sich in der Rolle der Roberta als ein komödiantisches Naturtalent: Madonna darf sich effektvoll vor der Kamera räkeln und - wie gewohnt schlampig-schön ausstaffiert - Männer verführen.

Foto: Fox

Darsteller

Aidan Quinn
Lesermeinung
Anna Thomson
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung

News zu

BELIEBTE STARS

Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong'o.
Lupita Nyong'o
Lesermeinung
Bekannt durch "Avatar" und "Terminator": Sam Worthington.
Sam Worthington
Lesermeinung
Ob Dr. John Watson oder Bilbo: Martin Freeman weiß zu überzeugen.
Martin Freeman
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Ein wahrer Filmveteran: James Hong.
James Hong
Lesermeinung