Die Gretchen-Frage: Isolda Dychauk als Gretchen

Faust

KINOSTART: 19.01.2012 • Drama • Russland (2011) • 134 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Faust
Produktionsdatum
2011
Produktionsland
Russland
Einspielergebnis
58.132 USD
Laufzeit
134 Minuten

Es ist die hinlängliche bekannte Geschichte vom Gelehrten Faust, der sich vom Teufel hat verleiten lassen und für irdische Gelüste seine Seele verkauft ...

Zweifellos gehört Goethes Werk zu den großen Klassikern der Literatur. Der russische Ausnahme-Regisseur Alexander Sokurow nahm sich den Stoff vor, um ihn frei zu interpretieren. Das Ergebnis: ein 10 Millionen Euro teures Bild gewaltiges, oft gar verstörendes Werk, das die Geschichte nicht unbedingt neu, aber eigenwillig wiedergibt. Sokurow erhielt dafür 2011 in Venedig den Goldenen Löwen. Er drehte in Deutsch mit deutschsprachigen und russischen Schauspielern wie etwa Johannes Zeiler (vom Wiener Schauspielhaus) als Faust, Isolda Dychauk (die schon die Lucrezia Borgia in dem TV-Mehrteiler "Borgia (1)" spielte) als Gretchen und Anton Adassinsky (vom Derevo-Theater) als Pfandleiher bzw. Mephisto. Sokurow versteht dieses Werk als Abschluss einer Tetralogie, die er 1999 mit "Moloch" begann und mit "Stier" und "Sonne" fortsetzte. Neben diversen Theaterverfilmungen bzw. Aufzeichnungen (die bekanntesten sind wohl Peter Gorskis Version von Faust mit Gustaf Gründgens und die jüngere Version von Peter Stein mit Bruno Ganz) war lediglich Friedrich Wilhelm Murnaus Stummfilm "Faust - Eine deutsche Volkssage" eine freie Bearbeitung des Klassikers. Die tollen Bilder lieferte Bruno Delbonnel, der schon für Filme wie etwa "Die fabelhafte Welt der Amélie" verantwortlich zeichnete.

Foto: MFA

Darsteller
Ein Gesicht, das man kennt: Andreas Schmidt in "Sommer vorm Balkon".
Andreas Schmidt
Lesermeinung
Rainer Werner Fassbinder machte sie zum Star: Hanna Schygulla (hier im Tatort "Wofür es sich zu leben lohnt").
Hanna Schygulla
Lesermeinung
Maxim Mehmet in einer Doppelrolle in "66/67 -
Fairplay war gestern"
Maxim Mehmet
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

The Princess
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Der beste Film aller Zeiten
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Der menschliche Faktor
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Cop Secret
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
The Black Phone
Horrorfilm • 2022
prisma-Redaktion
Elvis
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Minions – Auf der Suche nach dem Mini-Boss
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Die Geschichte der Menschheit – leicht gekürzt
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Massive Talent
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lightyear
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
France
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Mit Herz und Hund
Drama • 2020
prisma-Redaktion
"Jurassic World: Ein neues Zeitalter"
Action, Abenteuer, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Der schlimmste Mensch der Welt
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Der kleine Nick auf Schatzsuche
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
The Outfit
Krimi • 2022
prisma-Redaktion
Immenhof – Das große Versprechen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die Täuschung
Kriegsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Top Gun: Maverick
Action • 2022
prisma-Redaktion
Stasikomödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Dog
Drama • 2022
prisma-Redaktion
I am Zlatan
Biografie • 2021
prisma-Redaktion
Firestarter
Fantasythriller • 2022
prisma-Redaktion
Blutsauger
Historie • 2022
prisma-Redaktion
Meine schrecklich verwöhnte Familie
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Die Biene Maja – Das geheime Königreich
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Liftoff – Mit Dir zum Mars
Liebeskomödie • 2022
prisma-Redaktion
Doctor Strange in the Multiverse of Madness
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Everything Everywhere All at Once
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Paul (Frederick Lau) muss sich nach Julias Tod alleine um die gemeinsame Tochter (Romy Shroeder) kümmern, während die immer weiter in eine Fantasiewelt abdriftet.
Wolke unterm Dach
Drama • 2022
prisma-Redaktion