Der Unfallchirurg Thomas Reiter zieht sich freiwillig in eine geschlossene Anstalt zurück, weil er sich dem Alltag nicht mehr stellen will. Probleme löst er in seiner Vorstellung einer Western-Fantasie...

Ein satirisches Werk von Harald Sicheritz nach einem Drehbuch seines Hauptdarstellers und Träger des deutschen Kleinkustpreises Alfred Dorfer ("Hinterholz 8"). Der 1961 in Wien geborene Kabarettist und Schauspieler studierte Theaterwissenschaft und Germanistik in seiner Heimatstadt, bevor er erste Engagements am Theater in der Josefstadt annahm. Bekannt wurde Dorfer mit seinem Film "Indien" (1993), den er mit Dauerpartner Josef Hader realisierte. Mit seinen Partnern vom "Schlabarett" spielte er danach in "Muttertag" (1993), bevor er in "Wanted" vor der Kamera stand. Seit 2004 ist Dorfer auch regelmäßig bei "Tramitz & Friends" zu sehen.