Holzkopf und Steinklotz: Intelligenz ist nicht gerade die Stärke der etwas dümmlichen Steinzeitmenschen.
Die kreativen Köpfe hinter "Wallace & Gromit" und "Shaun, das Schaf" kehren mit der Fußballkomödie "Early Man - Steinzeit bereit" auf die Kinoleinwände zurück.

Early Man - Steinzeit bereit

KINOSTART: 26.04.2018 • Trickfilm • GB / F (2018) • 89 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Early Man
Produktionsdatum
2018
Produktionsland
GB / F
Budget
50.000.000 USD
Einspielergebnis
53.431.158 USD
Laufzeit
89 Minuten
Regie

Filmkritik

Neu ist wenig, gelungen hingegen vieles
Von Markus Schu

Man hat's nicht leicht als Filmstudio, das sich auf Stop-Motion-Animation spezialisiert hat. Nur selten erreichen Filme dieser Machart ein großes Publikum. Auch "Early Man", dem neuen Knetanimationsabenteuer der britischen Aardman Studios, wurde dieses traurige Schicksal bislang an den Kinokassen zuteil – der Film spielte in Ländern wie den USA, wo er bereits im Feburar startete, noch nicht mal seine Produktionskosten ein. Dabei hätten die fußballaffinen Plastilin-Helden rund um den Steinzeitmenschen Dug und sein treues Wildschwein Hognob einen kommerziellen Erfolg durchaus verdient.

"Early Man" ist der erste animierte Langfilm, bei dem Nick Park die alleinige Regie übernommen hat. Der Brite ist eine Legende unter den Animationsfilmern: Neben drei Oscars für den besten animierten Kurzfilm gewann er 2005 mit "Wallace & Gromit – Auf der Jagd nach dem Riesenkaninchen" den Preis in der Langfilmkategorie – damit ist das Werk der bislang einzige Stop Motion Film, der diesen Sieg erringen konnte. In Sachen Prominenz wie finanzieller Erfolg spielt der handgemachte Animationsfilm allerdings in einer anderen Liga als die computeranimierte Konkurrenz von Pixar & Co. Man kann sich durchaus fragen, ob der Stop-Motion-Film mittlerweile vom Aussterben bedroht ist.

Eine ganz ähnliche Frage muss sich auch die Hauptfigur Dug (gesprochen von Friedrich Mücke) in der Komödie "Early Man" stellen. Dug lebt mit seinem Stamm in einem idyllischen Tal und geht der Hasenjagd nach – Mammuts sind den tumben Frühmenschen eine Nummer zu groß. Zeitlich angesiedelt am Übergang von der Stein- in die Bronzezeit sehen sie sich mit einer hochtechnologisierten neuen Zivilisation konfrontiert, die es auf die Kupferschätze des Tals abgesehen hat. Versehentlich landet Dug in der Metall-Metropole der Eindringlinge – einer modernen Stadt mit einem riesigen Fußballstadion!

Dort handelt er einen Deal aus: Sollten er und seine Freunde die Profi-Fußballer von Real Bronzio bezwingen, lässt der geldgierige Lord Nooth (Kaya Yanar) die Talbewohner in Ruhe. Scheitern sie, müssen sie für ihn schuften. Ein Sieg ist nicht völlig ausgeschlossen, denn die Höhlenmalereien im Dorf zeigen die fußballspielenden Vorfahren – das Kicken steckt ihnen also im Blut! Außerdem winkt Unterstützung in Form der brillanten Fußball-Technikerin Goona (Palina Rojinski).

Die Prämisse ist völlig gaga. Hat man damit aber kein Problem, entfaltet sich eine sympathische Komödie, der es nur etwas an Esprit und Innovationen mangelt. Neu ist an "Early Man" wenig, gelungen hingegen vieles. Zum Beispiel der absurde Humor, der nahezu Monthy Python'sche Ausmaße annimmt. Das finale Fußballspiel weckt beste Erinnerungen an ähnliche Sport-Sequenzen in "Werner – Beinhart!" oder "Asterix bei den Briten". Das Knetabenteuer glänzt mit hervorragenden Ideen wie der Puppentheater-Version einer Szenenwiederholung. Die wahren humoristischen Highlights stellen aber das vermenschlichte Schwein Hognob (Nick Park) sowie der verrückte Hase dar, dem es im Running Gag stets gelingt, nicht auf dem Speiseplan zu landen. Schade nur, dass einige Gags zu vorhersehbar geraten sind.

Im Endeffekt erwartet den Zuschauer eine ebenso simple wie alberne Underdog-Geschichte, die viele Kalauer bereithält und sich eher an ein kindliches Publikum richtet. Die altbewährte Erzählweise kann mit der kreativen Inszenierung nicht ganz mithalten. Und dennoch: die Verballhornung der Fußball-Kommerzialisierung und der anachronistische Mix laden zum Schmunzeln ein. Allein aufgrund des Produktionsaufwands ist der Animationsfilm schon sehenswert. Es bleibt zu hoffen, dass den Stop-Motion-Film nicht dasselbe Schicksal wie die Urmenschen ereilt.

Quelle: teleschau – der Mediendienst

Darsteller
Officer of the Order of British Empire: Timothy Spall.
Timothy Spall
Lesermeinung
Wurde bei den Golden Globe Awards als "Bester Hauptdarsteller" im Bereich Drama geehrt: Eddie Redmayne.
Eddie Redmayne
Lesermeinung
Tom Hiddleston - Charmebolzen mit ganz viel Talent.
Tom Hiddleston
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

"Dune" ist bereits die zweite Verfilmung des legendären Science-Fiction-Romans.
Dune
Science-Fiction • 2021
prisma-Redaktion
Mit Shang-Chi steht erstmals ein asiatischer Superheld im Zentrum eines Marvel-Abenteuers.
Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings
Action • 2021
prisma-Redaktion
In vier Episoden erzählt "Doch das Böse gibt es nicht" von der Todesstrafe im Iran.
Doch das Böse gibt es nicht
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Drama trifft Thriller trifft Groteske: "Promising Young Woman" mischt verschiedene Genres zu einem grandiosen Film.
Promising Young Woman
Thriller • 2020
prisma-Redaktion
Für die Fußball-Dokumentation "Nachspiel" begleiteten die Filmemacher Christoph Hübner und Gabriele Voss ihre Protagonisten mehr als 20 Jahre lang.
Nachspiel
Dokumentarfilm • 2019
prisma-Redaktion
"Kaiserschmarrndrama" ist die siebte Verfilmung eines Rita-Falk-Krimis rund um den Niederkaltenkirchener Ermittler Eberhofer.
Kaiserschmarrndrama
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
Vom flanierenden Werbetexter zum Verliebten und in den Abgrund: Tom Schilling spielt Erich Kästners Romanfigur Fabian aus dem Jahre 1931. Der ungewöhnliche Historienfilm lief im Wettbewerb der Berlinale und wurde von der Kritik gefeiert.
Fabian oder der Gang vor die Hunde
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Auf ein Neues! Die Antiheldentruppe Suicide Squad bekommt nach dem verunglückten ersten Leinwandauftritt von 2016 eine Frischzellenkur verpasst.
The Suicide Squad
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Jungle Cruise" ist ein Film für viele Geschmäcker: Neben Action und Spannung bietet der Streifen von Jaume Collet-Serra auch jede Menge Witz und eine wohldosierte Portion Romantik.
Jungle Cruise
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Irgendwo steht immer ein Auto rum, das gefahren werden will: "Fast & Furious 9" macht einen Trip rund um die Welt und wagt sich sogar ins All.
Fast & Furious 9
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Minari - Wo wir Wurzeln schlagen" wurde für sechs Oscars nominiert und gewann den Preis für die beste Nebendarstellerin.
Minari
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Wie ein ehrgeiziger Unternehmer auf der Suche nach größeren beruflichen Erfolgen den Zusammenhalt seiner Familie riskiert, beleuchtet Sean Durkins Drama "The Nest - Alles zu haben ist nie genug".
The Nest - Alles zu haben ist nie genug
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Erst im Kino, einen Tag später schon bei Disney+: "Black Widow" ist zurück.
Black Widow
Action • 2020
prisma-Redaktion
"Nomadland" gewann im Frühjahr drei Oscars - als bester Film, für die beste Regie sowie für die beste Hauptdarstellerin.
Nomadland
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Godzilla und King Kong haben sich im vierten Teil der MonsterVerse-Reihe keine Nettigkeiten zu sagen.
Godzilla vs. Kong
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Stowaway - Blinder Passagier" erzählt von einer möglicherweise bahnbrechenden Marsmission, auf der es kurz nach dem Start zu einem dramatischen Zwischenfall kommt.
Stowaway - Blinder Passagier
Science-Fiction • 2021
prisma-Redaktion
"Cats & Dogs 3 - Pfoten vereint!" setzt die Reihe, die vor 20 Jahren ihren Anfang nahm, fort.
Cats & Dogs 3 - Pfoten vereint!
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
Trotz hochkarätiger Besetzung erreicht "A Quiet Place 2" nie die Intensität des viel gelobten Vorgängers von 2018.
A Quiet Place 2
Thriller • 2019
prisma-Redaktion
"Wonder Woman 1984" war zunächst nur bei Sky zu sehen und kommt nun auch in die Kinos.
Wonder Woman 1984
Action • 2020
prisma-Redaktion
In "Mortal Kombat" geht es äußerst brutal zur Sache.
Mortal Kombat
Action • 2021
prisma-Redaktion
In der Neuverfilmung von "Hexen hexen" verbreitet Anne Hathaway als Oberhexe Angst und Schrecken.
Hexen hexen
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
"Und morgen die ganze Welt" erzählt von einer jungen Studentin, die sich der Antifa anschließt.
Und morgen die ganze Welt
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Nina Hoss kümmert sich als "Schwesterlein" um ihren todkranken Filmbruder Lars Eidinger - kann aber weder den Krebs noch die Klischees besiegen.
Schwesterlein
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Der Held der Kinderzimmer erobert die große Leinwand: "Yakari - Der Kinofilm".
Yakari - Der Kinofilm
Animationsfilm • 2020
prisma-Redaktion
Was einst im Wald rund um das Provinznest Stainbach geschah, raubt einer Mutter und ihrer Tochter noch Jahrzehnte später den Schlaf.
Schlaf
Drama • 2020
prisma-Redaktion
"Blumhouse's Der Hexenclub" ist die Fortsetzung von "Der Hexenclub" aus dem Jahr 1996.
Blumhouse's Der Hexenclub
Horror • 2020
"Greenland" ist ein spannender Katastrophenfilm, in dem nicht nur ein Komet, sondern auch die Menschen zur Gefahr werden.
Greenland
Thriller • 2020
prisma-Redaktion
"Kajillionaire" ist der dritte Spielfilm der US-Künstlerin Miranda July.
Kajillionaire
Drama • 2020
Moritz Bleibtreus Regiedebüt "Cortex" kommt ambitioniert daher. Der bewusst verwirrende, anspruchsvolle Psychothriller lässt die Grenzen zwischen Traum und Wirklichkeit und das Leben zweier Männer verschmelzen.
Cortex
Thriller • 2020
prisma-Redaktion
"Ema" ist ein bildgewaltiger Film mit Tiefgang.
Ema
Drama • 2019
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Beeindruckt mit natürlichem Spiel: Julia Brendler
Julia Brendler
Lesermeinung
"Allein unter Frauen": Thomas Heinze mit Jennifer Nitsch
Thomas Heinze
Lesermeinung
Lars Eidinger in dem Drama "Tabu - Es ist die Seele ... ein Fremdes auf Erden".
Lars Eidinger
Lesermeinung
Alter Hase im Showgeschäft: Toby Jones.
Toby Jones
Lesermeinung
Danny Huston übernimmt gerne die Rolle des Gangsters.
Danny Huston
Lesermeinung
Steve Coogan beherrscht viele Facetten
Steve Coogan
Lesermeinung
Schauspielerin Bibiana Beglau.
Bibiana Beglau
Lesermeinung
Oscar-Preisträgerin Brie Larson.
Brie Larson
Lesermeinung
Mit Bertolucci kam der Durchbruch: Liv Tyler.
Liv Tyler
Lesermeinung
Einer der renommiertesten Charakterdarsteller Frankreichs: Daniel Auteuil.
Daniel Auteuil
Lesermeinung
Als Schauspielerin und Sängerin erfolgreich: Meret Becker
Meret Becker
Lesermeinung