Maxime und Mélanie, zwei in Brüssel lebende Jugendliche, lieben sich. Ungeschickt, jedoch voller Hingezogenheit erkunden die beiden ihre Sexualität. Doch dann wird Mélanie schwanger und Maxime ist davon nicht begeistert, denn er fühlt sich zu jung und sieht in der Schwangerschaft ein Hindernis um seine Karriere als Fußballtorhüter. Doch von Zeit zu Zeit gewöhnt er sich an den Gedanken, das Kind aufzuziehen. Aber Mélanie, die von ihrer Mutter unter Druck gesetzt wird, hat inzwischen ihre Meinung geändert.